FANDOM


Gajo Anime6.png
Gajō (jap.: 牙城, dt.: die Festung) ist eine große Festung die aus Felsen zu einem bergartigen Unterschlupf, in Futago Pass, gebaut wurde. Sie wurde vor vielen Jahren, in Ginga Nagareboshi Gin, von Akakabuto gebaut, die dann auch sein Hauptaufenthaltsort war. Der Platz ist als Schlachtfeld bekannt, weil dort der Kampf gegen Akakabuto stattfand, und dort viele Hunde ihr Leben für den Frieden ließen. Doch nach Akakabuto's Sturz galt der Ort als friedliche Gegend die eine unvergessliche Geschichte erzählt, und eine Legene ruhen lässt.

Doch viele Jahre später (ca. 14 in Ginga Densetsu Weed) Tauchte erneut ein Monster auf, das Gajo einnahm. Es war P4, der Hund der aus einem Versuchslabor ausbrach. Er wurde jedoch schnell von Ōu Soldaten gestürzt und stellte daher keine allzugroße Bedrohung da, weil er alleinestehend war. Aber Kurz nach P4 tauchte Hōgen mit seinem enorm großen Rudel auf und nahm Gajō für eine lange Zeit ein. Im Anime war Gajō nach Hōgens Tod noch bestehend. Aber im Manga wiederum wurde Gajō von Menschen außeinander genommen um an Hōgen heranzukommen und ihn so leichter töten zu können. Gajō war eine lange Zeit ein berüchtigter Ort von Ginga Nagareboshi Gin bis zu Ginga Densetsu Weed hin.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki