FANDOM


Hiro, auch bekannt als Kastrierer, ist ein ehemaliger Einzelgänger der im Laufe seines Lebens der Ōu Armee beitrat, und dort zu den physisch stärksten eingestuft wurde. Er speilt eine große Rolle als enger Kamerad und guter Kämpfer, und ist bekannt für seine ungewöhnliche aber effektive Kampftechnik gegnerische Rüden mit seinen Zähnen zu kastrieren. Wegen seines Rufes wurden zwei seiner Söhne Kin und Tama (zusammengesetzt Kintama) genannt, was auf japanisch Bälle bedeutet.

Dieser Charakter tauchte in Ginga Densetsu Weed das erste mal auf, blieb in Ginga Densetsu Weed erhalten, und hatte in Ginga: The Last Wars seinen letzten Auftritt.

PersönlichkeitBearbeiten

Hiro ist furchtlos, zielsträbig, schamlos und ein wenig reizbar.

Insgesamt ist er ein schadensfreudiger und reizbarer Rüde, der das Kämpfen als ein Vergnügen empfindet. Er zeigt stehts keine Furcht oder Unterwürfigkeit, sieht seine Gegner immer als leichten Fall, auch wenn er einem Rudel in deutlicher Überzahl gegenüber steht. Das zeigt, dass er etwas allzu zuversichtlich ist, aber auch, dass er ziemlich selbstbewusst ist und seine Kräfte zu schätzen weiß, und auch weiß wie man sie einsetzt um sich, als ehemaliger Einzelgänger, zu verteidigen. Im Kampf handelt er grob und schamlos, wenn er z.B. seinem Gegner die Hoden mit seinen Zähnen ausreißt. Wenn es darum geht den Gegner zu verletzten, zögert er nicht und benutzt alle möglichen Kampftechniken um ihn zu besiegen, besonders wenn es ein Bösewicht ist der schreckliche Taten begangen hat. Doch aus Vergangenheits Gründen, verabscheut er die, die unfair kämpfen oder die, die in der Überzahl auf einen einzelnen herfallen, und ebenfalls die Hunde, die Weibchen oder Welpen gegenüber Gewalt anwenden. Wenn er sich erstmal vorgenommen hat zu Kämpfen, tut er dies ohne einen funken Furcht, und sagt seinem Gegenüber seine erliche Meinung über ihn, auch wenn es bedeutet einen gefürchteten Bösewicht zu beschimpfen. Wenn er sich ein Ziel gesetzt hat, wird er nicht ruhen, bis er es vollendet hat.

Einst war Hiro nicht sehr freundlich zu anderen, und schloss sich Artgenossen gegenüber aus. Doch dies änderte sich, als er sah, dass es Hunde mit höherem Niveau gibt, als die, die er bisher kannte. Der beitritt in sein bestehendes Rudel zeigte ihm Freundschaft und Gerechtigkeit, was ihm frücher fehlte. Das ließ ihn freundlicher und gesellschaftlicher werden.


BilderBearbeiten

Siehe Bilder unter: Hiro (Fotogallerie)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki