FANDOM


Matsu ist ein Mitglied in Hōgen's Armee.

Dieser Charakter taucht in Ginga Densetsu Weed, im Hōgen Arc, das erste Mal auf und hat dort seinen letzten Auftritt. Sein Status bleibt unbekannt.


Geschichte

Als John, Hiro und Reika als Gefangene von Hōgen entkamen, bekam Matsu die Aufgabe die Geflohenen zurückzubringen, egal, ob Tod oder Lebendig. Er bekam ein Rudel zugeteilt mit dem er sie, durch ihre Fußspuren im Schnee, einholen konnte. Sie fanden John, Lefty, Roshi und Tommy kampfbereit auf, während Hiro und Reika ausser Sichtweite waren.

Kurz nachdem der Kampf begann biss John Matsu das Ohr ab. Er zog sich daraufhin zurück und lies sein Rudel weiterkämpfen. Als der Kampf blutiger wurde, wurden die 4 Gefangen von dem Rudel schwer verletzt zu Boden gedrückt. Bevor Matsu Lefty töten wollte sagte er zu ihm, dass er nicht allzu viel getan hätte um seine Familie zu beschützen. Aber Lefty conterte daraufhin und sagte, dass Matsu's Kinder sehr stolz auf ihn sein müssen, da er gerne auf anderen herumptrampelt und, dass er im Gegensatz zu ihm ein Lebenswertes Leben hatte, weil seine Seele schon immer der Ōu Armee angehörte. Er wurde dadurch wütend und riss ihm die Kehle auf und lachte nach seinem Tod über ihn.

Als Roshi ebenfalls starb, wartete er auf Hōgen, damit er den Rest erledigt. Dannach ging er mit Hōgen und seinem zugeteiltem Rudel zurück.