FANDOM


Sirius ist ein Hauptcharakter von Ginga Densetsu Weed: Orion und in Ginga: The Last Wars. Er stammt aus der Haupt-Familie der Ginga-Reihen und erbte stark die äußeren Merkmale und das Potenzial seiner Vorfahren, wodurch er die Attacke des Wolfes Zetsu Tenrō Battōga beherrscht und die Instinkte eines Bärenhundes aufweist. Er ist der Sohn von Weed und Koyuki und ist der Erstgeborene von seinen Geschwistern Bellatrix, Orion und Rigel. Größtenteils wird er von Akakamakiri, Kamajirō und Kurokamakiri großgezogen.

Im Gegensatz zu seinen Geschwistern wächst er größtenteils auf der Feindesseite auf und lernt eine andere Moral und Lebensweise kennen, was ihn aber nicht ins Negative verändert.

Dieser Charakter taucht in Ginga Densetsu Weed das erste Mal auf und bleibt in Ginga Densetsu Weed: Orion und in Ginga: The Last Wars bisher erhalten.


Aussehen und Rasse

Sirius ist ein Mischling zwischen der Rasse Akita und der Rasse Kishu, erbte aber vollkommen das Aussehen eines Akitas. Seine Fellfarbe ist rassenstandartmäßig grau-brindle, wird wegen des Stils des Autors aber anstatt von grau blau dargestellt. Seine Augenfarbe ist ebenfalls blau. Insgesammt weicht er vom realistischen stark ab.


Hinweis Seine Farben sind meist in unterschiedlichen Tönen dargestellt und sind daher nicht zu 100% festgelegt. Trotzdem ist die Farbwahl immer sehr ähnlich.

Sonstiges Sein Aussehen hat er 1:1 von seinem Vater Weed geerbt. Der einzige Unterschied ist, dass seine blaue Farbe ein wenig dunkler ausfällt als die von seinem Vater.


Geschichte

Ginga: The Last Wars

Als in Futago-Pass eine Blutige Katastrophe ausbricht, sind Sirius und seine Brüder Orion und Rigel zu der Zeit in der Präfektur Mie, da sie dort ein ein-jähriges Training vollziehen sollen.